Informationen zur gymnasialen Oberstufe an der IGS Erfurt

 

 

Klasse 11S

Klasse 11S

  • Möglichkeit unseres Thüringer Bildungswesens, den Weg zur Hochschulreife (Abitur) nach dem Erwerb des Realschulabschlusses zu erreichen
  • Ausgleich zwischen Leistungsniveau 10. Klasse Regelschule und 10. Klasse Gymnasium
  • langjährige Erfahrungen bei der Führung dieser Klassen an unserer Schule

Übertrittsbedingungen

(1) mindestens Note 2 in den Fächern Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache und Wahlpflichtfach

(2) Empfehlung für den Bildungsweg des Gymnasiums (wird in der Regel erteilt, wenn in höchstens einem der unter (1) genannten Fächer die Note 3 und in den übrigen mindestensdie Note 2 erreicht wurde)

(3) Probeunterricht

Aufgaben der 11s

  • Vergleich der Lehrpläne
  • Ausgleich der Unterschiede zwischen den Schülern der verschiedenen Schulen, aber auch individuell
  • Ausgleich der Defizite in der unterschiedlichen Verfügbarkeit von Kenntnissen und Methoden der Anwendung
  • Erfassen und sachgerechtes Abarbeiten von Aufgabenstellungen
  • Selbständigkeit im Wissenserwerb
  • Teamfähigkeit

Das Hauptziel der Umsetzung des neuen Thüringer Oberstufenkonzepts an der IGS  Erfurt besteht in der Vorbereitung unserer Schülerinnen und Schüler auf das Studium unter gezielter Nutzung digitaler Medien sowie der Stärkung ihrer sozialen Kompetenz.

  • Klassenbildung in Klasse 11s  nach den Fremdsprachen Französisch, Russisch (fortgeführt), Latein und Spanisch (als neue 2. Fremdsprache).
  • Der Klassenverband ab Klasse 11s wird  für drei Jahre möglichst nicht aufgelöst, damit erfolgt der Übergang in die Kursphase ab Klasse 12 fließend.
  • Ab Klasse 12 haben die Schüler mindestens 19  gemeinsame Unterrichtsstunden.
  • Verwendung eigener Tablets/Notebooks mit von der Schule bereitgestellter Software (z.B. Taschenrechner ClassPad-Manager, der nicht als seperates Gerät angeschafft werden muss).
  • Englisch mit erhöhtem Anforderungsniveau wird  verpflichtende Fremdsprache  für alle Schüler mit vier Wochenstunden.
  • In regelmäßigen Abständen finden Stammkursleiterstunden, Schüler- und Elternstammtische statt zum besseren gegenseitigen Kennenlernen und zeitnahen Regeln auftretender Probleme.
  • Viele Ansprechpartner
    • Fachlehrer
    • Stammkursleiter
    • Oberstufenleiterin
  • einjährige Einführungsphase
  • zweijährige Qualifikationsphase
  • Differenzierung auf zwei Anforderungsebenen
  • halbjahresbezogene Unterrichtssequenzen
  • entspricht dem 10. Schuljahrgang am Gymnasium/der 11s an unserer IGS
  • dient der Vorbereitung der Qualifikationsphase
  • Zensuren wie in Sekundarstufe I (Skala 1–6)
  • Klasse 12/13 an der IGS
  • vier Halbjahre: 12/I, 12/II, 13/I, 13/II (jedes wird mit einem Zeugnis abgeschlossen)
  • Abiturprüfung am Ende 13/II
  • Zensuren nach Punkteskala (0–15)

Schwerpunkte in der Qualifikationsphase:

  1. sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld (Deutsch, Fremdsprachen, Kunsterziehung, Musik)
  2. gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld (Geschichte, Geografie, Wirtschaft und Recht, Ethik, Religionslehre)
  3. mathematisch-naturwissenschaftliches Aufgabenfeld (Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik)
  • zwei Kernfächer Deutsch und Mathematik
  • je ein weiteres Fach aus den drei Aufgabenfeldern mit erhöhtem Anforderungsniveau
  • Seminarfach
  • sechs Fächer mit grundlegendem Anforderungsniveau
  • Sport, eine weitere Fremdsprache, ein weiteres Fach aus dem Aufgabenfeld III, Musik oder Kunsterziehung, Religionslehre oder Ethik sind belegungspflichtig
  • Geschichte muss mit einem Anforderungsniveau belegt werden
  • Möglichkeit, ein dreizehntes Fach mit grundlegendem Anforderungsniveau zu wählen

Fächer und Anforderungsniveau:

Kernfächer

1 DEUTSCH

2 MATHEMATIK

Fächer mit erhöhtem Anforderungsniveau

3 ENGLISCH

4 PHYSIK/BIOLOGIE

5 WR/GEOGRAFIE (ETHIK)

Fächer mit grundlegendem Anforderungsniveau

6 Kunst/Musik

7 Ethik/kath./ev. Religion

8 Sport

9 Latein/Spanisch/Französisch

10 Chemie/Informatik

Wahlpflichtfächer

11 Geschichte

12 Seminarfach


Wahlfächer:

13 alle angebotenen Fächer

Ein neues Fach:  SEMINARFACH

Kl. 11

  • Techniken für Lernen, Lösungsstrategien, Informationsgewinnung und –verarbeitung, geistige Auseinandersetzung
  • Themen-und Gruppenfindung

Kl. 12

  • Gruppenarbeit
  • Konsultationen beim Betreuer

Kl. 13

  • Fertigstellen der Arbeit bis Herbstferien
  • Präsentation und Verteidigung im Rahmen der Abiturprüfung (Februar)

Bewertung der Seminarfachleistung

Prozess der Erstellung

Anteil
20%

Seminarfacharbeit

Anteil
30%

Kolloquium

Anteil
50%
Eine Seminarfachleistung mit Null Punkten führt nicht zum Abitur.

Abitur:

  • Die drei schriftlichen Prüfungsfächer sind aus den Fächern mit erhöhtem Anforderungen zu wählen. Unter ihnen muss Deutsch oder Mathematik sein.
  • Die Fächer der mündlichen Prüfung sind zwei weitere selbst zu wählende Fächer. Die Seminarfachleistung kann eine mündliche Prüfung ersetzen.
  • Unter den Prüfungsfächern müssen mindestens zwei der drei Fächer Fremdsprache, Mathematik und Deutsch sein.
  • Unter den Prüfungsfächern muss mindestens ein Fach aus jedem Aufgabenfeld vertreten sein. Das Seminarfach deckt kein Aufgabenfeld ab.

Nachprüfungen in den schriftlichen Prüfungsfächern sind möglich.

Gesamtergebnis des Abiturs

  • Qualifikation im Bereich der Halbjahresergebnisse
  • Qualifikation im Bereich der Prüfung (bei drei der fünf Noten müssen mindestens je 5P erreicht werden)

Ein Halbjahresergebnis mit Null Punkten darf in keinem Fall in die Gesamtqualifikation eingebracht werden.

Studien- u. Berufswahlvorbereitung mit

Kultusministerium, Wirtschaftsministerium, HWK, IHK und den

Arbeitsagenturen in

Thüringer

IN Gymnasien

SKATING

Klasse 11

  • Informationen zur Berufsberatung durch  Mitarbeiter des SKATING
  • SKATING wird den Eltern vorgestellt
  • Bewerber-Test
  • Auswertung des Bewerber-Testes
  • Berufsbörse IGS
  • Vorbereitung akademisches Praktikum (Praktikumsmappen + Terminplan)
  • Rückgabe der unterschriebenen Praktikumsverträge
  • akademisches Praktikum

Klasse 12

  • Auswertung des akademischen Praktikums
  • Assessment-Center
  • Unternehmensvorträge
  • Hochschulbesuche
  • Unternehmensbesuche

Klasse 13

  • Auswertung der Unternehmens-und Hochschulbesuche

 Broschüre „Gymnasiale Oberstufe" (herausgegeben vom Thüringer Kultusministerium)