Eingangsstufe/Klassenstufen 5 und 6

In der Klassenstufe 5 gilt es, möglichst schnell allen Schülerinnen und Schülern eines Jahrgangs ihre neuen Klassen und ihre Schule als neuen Lebensbereich vertraut zu machen. Diesem Ziel dienen besonders die "Kennenlerntage" und die Klassenfahrt kurz nach der Aufnahme an die IGS - Erfurt. Für den Start an unserer Schule versuchen wir außerdem, die Kinder durch ein zweiwöchiges Methodentraining auf die Anforderungen des Unterrichts vorzubereiten.

Der Unterrichtstag beginnt ausgenommen vom Montag mit dem Offenen Unterricht. Die Kinder können zum Arbeiten ab 7.15 Uhr in ihre Klassenräume. 7.30 Uhr beginnt für alle der OU, in dem jedes Kind in seinem Rhythmus und Tempo an Materialien mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen arbeitet. Wer sich in dieser Altersstufein komplett selbstständig organisieren kann, arbeitet ausschließlich mit Ziellisten, die meist für mehrere Monate gefasst sind. Der offene Unterricht endet mit einem gemeinsamen Frühstück im Klassenraum. Diese Zeit wird auch gern zum Vorlesen oder für kleine Schülervorträge genutzt.

Im ersten Halbjahr werden arbeitsfähige Tischgruppen zu vier Kindern gebildet. Insbesondere im Fachunterricht haben die Jungen und Mädchen dann die Möglichkeit ihre Stärken und Schwächen im Team zu erproben.

Der Morgenkreis am Montag und der Abschlusskreis am Freitag sind der Rahmen einer Schulwoche. Hier üben sich die Kinder im freien Sprechen, im Problemlösen, in der rechten Art eine Kritik anzubringen...

Die große Verschiedenheit der Kinder - uns ist jedes Kind willkommen - setzt voraus, dass die Lehrer durch binnendifferenziertes Arbeiten den unterschiedlichen Neigungen und Fähigkeiten der Schüler entsprechen. Zur Unterstützung der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf und zur Beratung der Fachlehrer arbeitet in jedem Team ein Förderlehrer.

Die Kinder führen eine Wochenübersicht, in der die Arbeiten des offenen Unterrichts, Hausaufgaben und eine Einschätzung der Woche dokumentiert werden. Diese Übersicht ist für uns ein wichtiges Kommunikationsmittel mit dem Elternhaus. Alle Entwicklungsvorgänge werden den Eltern und Schülern durch Entwicklungsgespräche und Tischgruppenabende (je einmal Schuljahr) sowie den jährlichen Schülerbrief  bewusst gemacht.

Neben der ersten Fremdsprache Englisch wird mit jeweils einer Wochenstunde Russisch und Französisch als Basiskurs in der 6.Klasse unterrichtet. Lernfortschritte werden hier im Portfolio erfasst.

Tageshöhepunkt ist für viele Kinder die über einstündige Mittagsfreizeit, in der es offene Angebote (z.B. Fußball, Basteln, Töpfern und den Spielschuppen) gibt aber auch die Gelegenheit, sich an ein ruhiges Plätzchen zum Plaudern oder Träumen zurückzuziehen.

Einmal im Monat ist der Schultag als Exkursions- oder Expertentag organisiert. Der ganze Jahrgang lernt dann entweder an einem anderen Ort oder wir holen einen Experten in unsere Schule.

Für die Klassenstufen 5 und 6 bieten wir an den Tagen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag eine verlässliche Ganztagsbetreuung bis 16.00 Uhr. Sollte die Arbeitsgemeinschaft, für die sich das Kind entschieden hat, also einmal ausfallen, nimmt es einfach an einem anderen Angebot teil. Ausnahme ist am Donnerstag die Klassenstufe 5, hier endet der Unterricht bereits um 13:40 Uhr, Hausaufgabenbetreuung und AG´s beginnen also bereits um 13:45 Uhr und enden 15:15 Uhr bzw. 14:30 Uhr.